FANDOM


Die rote Scheune ist die dreizehnte Folge der fünften Staffel The Mentalist.

ZusammenfassungBearbeiten

In einer Scheune werden drei etwa 25 Jahre alte Leichen gefunden. Der Fall hat Patricks volle Aufmerksamkeit, als er erfährt, dass Red Johns Markenzeichen auf die Scheune gemalt wurde. Hatte er etwas mit den Morden zu tun, auch wenn das erste, den Ermittlern bekannte Verbrechen von ihm, erst zehn Jahre später begangen wurde?

HandlungBearbeiten

Das CBI-Team wird zu einem neuem Fall gerufen. Ein Mann, anfang 20, wurde in einer Bar erschossen. Doch als Lisbon den Toten näher betrachten will, richtet sich dieser auf und küsst sie. Es wird klar, dass hier das 10-jährige Dienstjubiläum Lisbons beim CBI gefeiert wird. Auch Ray Haffner gratuliert Lisbon. Er fragt sie, ob sie einmal mit ihm Essen gehen würde.

Während gefeiert wird, kommt ein neuer Fall rein. Jane fragt Cho, ob sie ihn alleine übernehmen könnten, um Lisbon nicht ihre Feier zu verderben. Die Beiden fahren nach Elliston (Kalifornien). Dort wurden in einer alten Scheune drei etwa 25 Jahre alte Leichen gefunden. Jane findet es zu deprimimierend und sagt, er werde draußen warten. Als er draußen ist, sieht er an der Scheunenwand den Red-John-Smiley.

Cho und Rigsby fahren zu dem Bruder eines der Opfer. Rigsby fragt sich, was er Peinliches auf der Party zu Ehren Lisbons Jubiläum angestellt hat. Cho sagt ihm, dass er auf einem Tisch Bohemian Rhapsody gesungen hat.

Der Bruder des einen Opfers heißt Gordon Bradowidge. Er sagt, er habe mit seinem Bruder 25 Jahre lang keinen Kontakt mehr gehabt. Cho fragt, warum er ihn denn dann nicht vermisst gemeldet habe. Bradowidge sagt, er und seine Familie hätten ihn nicht für vermisst gehalten, weil er mit 24 Jahren Mitglied bei Visualize wurde. Damit einher ging, dass er keinen Kontakt mehr mit seiner Familie haben durfte.

Ray Haffner ruft Lisbon an, als sie und Jane gerade auf dem Weg zu Visualize sind. Er fragt sie, ob sie Zeit hätte, mittags mit ihm Essen zu gehen. Sie stimmt zu.

Lisbon und Jane treffen bei Visualize auf Jason Cooper. Er erklärt, Bret Stiles, der Chef von Visualize, sei morgens außer Landes gerufen worden. Er habe ihn aber gebeten, auf alle Fragen vom CBI zu antworten. Cooper erzählt, dass alle drei Leichen die gefunden wurden, zu Visualize gehörten. Denn die Farm gehörte der Sekte. Nur hatte keiner der Arbeiter auf der Farm Ahnung von Landwirtschaft.

Im Juli 1988 schickte Visualize offenbar Leute zu der Farm, um sie zu überprufen, weil die Sekte nichts mehr von ihr hörte. Die Farm wurde verlassen vorgefunden. Damals nahm man an, die Arbeiter hätten sie aufgegeben. Vermisst gemeldet hätte man die jetzt tot Aufgefundenen nicht, weil man nicht Eltern spielen wollte.

Lisbon und Jane fahren in ein Diner in der Stadt, in dem es laut einem Polizisten vom Tatort das beste Chilli geben soll. Schnell findet Jane einen Mann in dem Diner, der sich mit der Farm, auf der die Toten gefunden wurden, auskennt. Er erzählt, dass die Mitglieder von Visualize nichts getaugt hätten als Farmer.

Lisbon und Haffner treffen sich zum Mittagessen. Haffner möchte seine eigene Firma für "Security und Ermittlungen für hochkarätige Klienten" aufmachen. Dabei möchte er, dass Lisbon mit ihm kommt. Sie jedoch lehnt ab.

Cho und Rigsby befragen einen der ehemaligen Visualize-Farm benachbarten Farmer. Er bestätigt nochmal, dass die Vislualize-Mitglieder nicht als Farmer getaugt hätten. Außerdem hätten sie ihre Tiere mit satanischen Ritualen gequält. Als Rigsby nach Beweisen dafür fragt, sagt der Farmer, sie sollten die Tierärztin fragen. Sie sei kurz davor gewesen, die Behörden einzuschalten.

Am Haus der Tierärztin angekommen, treffen Lisbon und Jane zunächst nur auf die Tochter. Es zeigt sich, dass ihre Mutter an Alzheimer erkrankt ist, und sich somit nicht mehr an die Ereignisse von '88 erinnern kann. Die Tochter aber sagt, sie glaube nicht, dass satanische Rituale auf der fraglichen Farm durchgeführt wurden. Ihre Mutter habe sich nicht darum gesorgt, sondern habe sich über das Zugrundegehen der Farm Gedanken gemacht.

Ein Priester, der früher einmal Mitglied bei Visualize war und auf der Farm der Sekte arbeitete, erzählt van Pelt, dass der Leiter des Hofes die Arbeiter hart schuften ließ. Damals gab es auch das Gerücht, dieser hätte die Arbeiter mit Drogen versorgt.

Als der Priester gerade das CBI verlassen will, hält Jane ihn auch und fragt ihn, ober er etwas über den Smiley auf der Scheune wisse. Er sagt, ein paar Monate nachdem er die Farm verlassen hatte, besuchte er sie. Da sah er das Symbol. Der Leiter der Farm sagte ihm damals, dass ein junger Arbeiter das an die Scheunenwand gemalt hätte.

Weil fast jeder der Leute tot ist, die was zu den Drogengerüchten auf der Visualize-Farm etwas sagen könnte, kommt Jane auf die Idee, den örtlichen Polizeichef zu befragen. Jane deckt auf, dass er den Visualize-Leuten Drogen verkaufte.

Ray Haffner kommt in das Büro des CBI-Teams um Lisbon zu fragen, ob sie es sich überlegt hat, mit ihm in seine eigene Firma mitzukommen. Lisbon lehnt nochmal ab. Kurz darauf wird klar, dass Haffner Visualize angehört.

Jane hat eine Idee, wie er die Morde aufklären kann. Dazu sollen allen, die bisher verhört worden sind, in das Diner mit dem besten Chilli kommen. Jane verschafft sich in der Nacht zuvor Zutritt zu dem Diner und malt mit etwas Zitronensaft einen Red-John-Smiley auf ein Stück Papier.

Das Stück Papier benutzt Jane am nächsten Tag, bei dem Zusammentreffen der Verhörten, als Untersetzer für die Kaffeekanne. Durch die Wärme, wurde der Smiley, den Jane in der Nacht zuvor auf das Papier gemalt hatte, sichtbar. Als die an Alzheimer erkrankte Tierärztin das Symbol sieht, wird sie ganz aufgeregt. Jane schließt daraus, dass sie wissen muss, was sich unter diesem Smiley zum Tatzeitpunkt der Morde abgespielt hat. Als Lisbon die Frau zum Verhör mitnehmen möchte, beichtet plötzlich die Tochter, das sie die schreckliche Tat begangen hat.

Im Verhör danach erzählt die Frau, wie es passiert ist. An einem Abend saßen sie und ihre Mutter im Auto und fuhren an der Farm entlang. Die Mutter wollte plötzlich anhalten und nach dem Rechten sehen. Doch sie geriert in einen Streit mit dem Leiter der Farm über die Zustände, in denen die Tiere gehalten wurden. Der Visualize-Mann wurde sauer und erschoss eines der Tiere. Danach prügelte er auf sie ein. In dem Moment stieg die Tochter aus dem Wagen und erschoss ihn.

Lisbon fragt nach, was mit den anderen zwei Farmern passiert seien, die tot aufgefunden wurden. Das wisse sie nicht, entgegnet die Geständige. Die Leiche des leitenden Farmers brachten Mutter und Tochter gemeinsam in den Keller der Farm. Dort jedoch lagen schon die beiden anderen Leichen. Sie habe das Gefühl gehabt, dass noch jemand anderes in dem Keller gewesen sei und sie beobachtet hätte. Also seien sie schnell wierder verschwunden.

Weil Lisbon der Geständigen glaubt, empfiehlt sie dem Staatsanwalt nur auf Totschlag zu plädieren. Ray Haffner kommt unterdessen in ihr Büro und versucht Lisbon im Auftrag von Visualize dazu zu drängen, dem Staatsanwalt Mord als Tatbestand zu empfehelen. Sie lehnt jedoch ab.

Nebendarsteller Bearbeiten

  • Chelsea Alden - Young Holly
  • Jenica Bergere - Holly Preston
  • Roxana Brusso - Elena
  • JD Cullum - Gordon Bradovich
  • Reed Diamond - Agent Ray Haffner
  • John Troy Donovan - CBI Ron
  • George Gerdes - Miles MacCambridge
  • M.J. Karmi - Ellen Preston
  • Gregory Marcel - Lester Bradovich
  • Chris Mulkey - Tom Crayhew
  • Robert Picardo - Jason Cooper
  • Nate Scholz - Corpse/Dancer
  • Kyle Secor - Father Peter DiBuono
  • Jacob Vargas - Chief Rick Anaya

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki