FANDOM


Raymond "Ray" Haffner, gespielt von Reed Diamond, ist ein ehemaliger Agent des CBI. Er erscheint zum ersten Mal in der Folge "Der letzte Beweis", wo er für kurze Zeit der Boss von Patrick Jane ist. In der 5. Staffel verlässt er das CBI und arbeitet als Privatdetektiv in seiner eigenen Firma.Er macht Lisbon das Angebot, mit einzusteigen, sie lehnt aber ab. Ray Haffner ist ein Mitglied von Visualize und wahrscheinlich ein guter Freund von Bret Stiles und Jason Cooper. Früher war Ray sogar FBI-Agent in der Abteilung für organisierte Verbrechen. Er ist ein Experte was Technik angeht.

Gemäss Lisbon wurde Haffner im Jahr 1967 geboren (wie sein Schauspieler). Der ehemalige FBI-Agent war für kurze Zeit Teamleiter von Lisbons ehemaligen Team, da zu dieser Zeit das Team aufgrund Patricks Mord an Timothy Carter suspendiert war. Er tauschte das komplette Team durch seine eigenen Leute aus, nur Jane behielt er. Dieser jedoch war verärgert, dass Lisbon nicht mehr sein Boss war. Also versuchte er seinen neuen Chef auszutricksen und das alte Team wieder zu integrieren. Cho und Van Pelt wurden ins Team geholt, jedoch halfen sie Jane, Haffner bloßzustellen, damit Lisbon wieder ihr Boss wurde.

Ray gehört zu den 7 Red John Verdächtigen auf Janes Liste.

Ray Haffner leidet an Arachnophobie (Angst vor Spinnen).

In der sechsten Episode der sechsten Staffel kommt er bei einer Explosion in Janes Haus ums Leben. Seine Leiche wurde zwar nie gefunden, aber DNA-Tests bestätigten seinen Tod.

ErscheinungenBearbeiten

Der letzte BeweisBearbeiten

Nachdem Jane am Ende der dritten Staffel den falschen Red John ermordert hatte, wurde das komplette Team von Lisbon neu zugewiesen unter der Leitung von Raymond Haffner. Bertram gab jedoch zu, dass er Jane in diesem Team weiterhin brauche, da er der einzige ist, der Fälle schnell lösen könne. Der Rest des Teams wurde aber entweder suspendiert oder musste unbeliebte Aufgaben übernehmen, ein neues Team war nun am Zug.

Jane gefällt dies gar nicht. Er hilft zwar dem Team bei den Ermittlungen im Mordfall Kuzmenko, nutzt jedoch seine Fähigkeiten, um das Team zu spalten und sie durch seine Freunde zu ersetzen. Haffner bemerkt dies jedoch und bittet daher Cho um Hilfe. Er garantiert ihm die Rückkehr ins Team, wenn er ihn über Janes Plan auf dem Laufenden hält. In der Zwischenzeit hat Jane fast das komplette Team ersetzt. Jane erzählt Haffner, dass er zurück
4x02.jpg

Haffner zusammen mit seinem Team in "der letzte Beweis"

ins Haus des Mordopfers muss, da Haffner ihm nicht vertraut, schickt er ihm einen Teamkollegen mit, dieser wird jedoch von Jane hypnotisiert und verfällt in einen Schlaf und kann dadurch seine Falle bereitstellen.

Als er findet, dass es Zeit ist, die Falle zuschnappen zu lassen, denkt Haffner, dass er Jane dank Cho einen Schritt voraus ist, jedoch war dies von Anfang an von Jane so geplant. So findet Haffner ein gefälschtes Beweisstück von Jane, während dieser den Mordfall richtig aufklärt.

Am Ende steht Haffner wie der größte Idiot da, weil er einer falschen Spur gefolgt war. Bertram ist deswegen sauer auf Jane, doch dieser garantiert ihm, dass er so weitermachen wird, bis Lisbon wieder sein Boss ist. Also hat Bertram keine andere Wahl, als das gesamte alte Team wieder einzustellen und Haffner den Posten wegzunehmen. Dieser ist sehr verärgert über dies und wütend auf Jane.


Die rote ScheuneBearbeiten

Haffner kehrt in der fünften Staffel in der Folge "die rote Scheune" zurück. Er ist bei Lisbons Jubiläumsfeier dabei und lädt sie auf einen Drink ein. Bei dieser Gelegenheit erzählt er ihr, dass er das CBI verlässt und seine eigene private Sicherheitsagentur eröffnet. Er bietet ihr darin einen Job an, mit einer erheblichen
Redjohn7 ray haffner publish 640x360.jpg

Ray Haffner in "die rote Scheune"

Gehaltserhöhung. Sie weigert sich jedoch, das CBI zu verlassen, daraufhin bittet er sie, sich das nochmals zu überlegen. Als er später Lisbon wieder in ihrem Büro trifft, erzählt er ihr versehentlich, dass er seit seiner Jugend ein Mitglied von Visualize ist.

Am Ende der Episode erscheint er wieder und ist empört darüber, dass Lisbon Holly Preston nur mit Totschlag an einem Opfer statt Mord an drei Opfern von der Elliston Farm davon kommt (Die anderen beiden wurden von Red John ca. im Jahr 1988 ermordet). Haffner versucht Lisbon umzustimmen, diese bleibt jedoch bei ihrem Entschluss. Als Lisbon ihn fragt, ob er nicht auch 1988 auf der Elliston Farm arbeitete, zuckt er einfach und geht weg. Dadurch wird er zum ersten Mal verdächtig.

Red John VerdächtigerBearbeiten

Am Ende der fünften Staffel wird enthüllt, dass Ray Haffner auf Patricks Liste der 7 Red John Verdächtigen steht. Man hat auch genau gesehen, wie er in der zweiten Episode der vierten Staffel Jane die Hand schüttelte.

Er erscheint wieder in der zweiten Episode der sechsten Staffel, als er Lisbon im Krankenhaus besucht, nachdem
Baker345.jpeg

Ray Haffner in "The Red Tattoo".

diese von Red John angegriffen wurde. Vor seinem Besuch hatte Lisbon einen Alptraum , in dem Haffner, Gale Bertram und Reede Smith zusammen Red John waren und das gesamte CBI-Team töteten. Haffner schnitt ihr in diesem Traum sogar die Kehle durch, bevor er sich dafür entschuldigte. Im Krankenhaus gesteht er Lisbon, dass er sie liebt und sich irgendwann in der Zukunft mit ihr zusammen sieht. Beim Verlassen des Krankenhauses pfeift er eine Melodie absolut perfekt.

Er zeigt also, dass er gut pfeifen kann. Dies ist ein wichtiger Hinweis, da Sophie Miller verraten hat, dass Jay Roth (Red John) ein exzellenter Pfeifer ist.

Haffner kehrt in der fünften Episode der sechsten Staffel zurück. Als ein ranghohes Mitglied von Visualize ermordert wird, schliesst er sich, zum Bedauern der anderen CBI-Mitgliedern, Lisbons Team an, um ihnen bei der Untersuchung zu helfen. Dies wurde von Jason Cooper so arrangiert. Im Verlauf der Episode wird gezeigt, dass Haffner an Arachnophobie leidet, dies ist die krankhafte Angst vor Spinnen. Auch Red John hat eine unbekannte Phobie, gemäss Sophie Miller. Haffner warnt Lisbon und Van Pelt, da er meint, dass es ihm um sie leidtäte, wenn ihnen etwas zustoßen würde.

Haffner erscheint ebenfalls in der sechsten Episode der sechsten Staffel. Lisbon gesteht Haffner, dass sie und Jane glauben, dass er Red John sein könnte. Darüber ist Haffner sehr erbost. Haffner möchte wissen, was er tun kann, damit sie endlich aufhören, ihn zu verdächtigen. Jane hat ein Treffen mit allen Red John-Verdächtigen vereinbart und Haffner soll auch teilnehmen, wenn er Jane vom Gegenteil überzeugen will. Am Donnerstag abend treffen sich Haffner, Stiles,
Maxresdefault.jpg

Haffner zusammen mit Stiles und McAllister in "Fire and Brimstone".

Bertram, McAllister und Smith zusammen mit Jane in seinem Haus. Jane erklärt allen, dass Kira Tinsley ihm vor ihrem Tod erzählt hat, dass ihr Mörder - vermutlich Red John - ein Tattoo bestehend aus drei Punkten auf seiner linken Schulter besitzt und alle sollen ihm nun die Schulter zeigen. Haffner findet dieses Treffen bescheuert, zeigt jedoch seine Schulter, da Jane ihn und die anderen mit einer Waffe bedroht. Es wird enthüllt, dass Haffner kein 3-Punkte-Tattoo besitzt und somit kein Mitglied der Blake Organisation ist. Obwohl nun Haffner entlastet ist, geht es für ihn nicht mehr weiter. Während Jane mit Bertram, Smith und McAllister beschäftigt ist, welche solch ein Tattoo besitzen, fliegt das Haus wegen einer Bombe in die Luft, wobei Haffner zusammen mit Stiles und McAllister ums Leben kommt. Ihre Leichen wurden zwar nie gefunden, jedoch bestätigen DNA-Tests ihren Tod.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki