FANDOM


Achtung hier ist Spoilerwarnung. Hier wird Red John's richtiger Name genannt!!!

Red John ist ein Serienkiller, dem der Mord an 18 Frauen und 9 Männern zur Last gelegt wird, darunter auch Patrick Janes Frau und Tochter. Er hat wahrscheinlich zwischen 1998 und 1999 angefangen zu töten, damals noch mit seinem Komplizen Orville Tanner. Er wurde von der Polizei verfolgt, die mit Hilfe von Janes "Fähigkeiten" versucht hat ihn zu verhaften.

Die Identität Red Johns wird in der 8. Folge der 6. Staffel preisgegeben. Es stellt sich heraus das Sheriff Thomas McAllister, dem Patrick bereits in der zweiten Episode der Ersten Staffel begegnet, Red John ist.  

Angeblich ist er bei der Explosion in der Folge "Nur noch fünf" gestorben. Doch später stellt sich heraus, dass die DNA der gefundenen Leiche mit der von Thomas McAllister ausgewechselt wurde. 

Red John hat viele Komplizen, die er meistens als Werkzeuge benutzt und sie umbringt, wenn sie verhaftet werden und zuviel verraten könnten, so wie beispielsweise CBI-Forensiker Brett Partridge, der die Leiche in "Nur noch fünf" mit seiner DNA präpariert hat, um seinen Tod vorzutäuschen. Partridge musste sterben, weil er Red Johns Identität kannte.

Durch die Beschreibungen seiner Anhänger kann man schließen, dass Red John ein Mann ist. Zudem hat er Zugriff auf die Datenbanken der Polizei und des CBI. Außerdem hat er Freunde im FBI, vor allem über die Blake-Association, einen Verein von korrupten Cops.

Sein Markenzeichen ist ein lächelnder Smiley, den er mit drei Fingern seiner rechten Hand, über die er einen Handschuh gestülpt hat, mit dem Blut seiner Opfer an die Wand malt. Das Blut verläuft so, dass es aussieht, als ob der Smiley weint. 

AuftretenBearbeiten

Das erste Mal als Red John taucht er im Finale der ersten Staffel (Der Lauf der Welt) auf. Als Jane von Dumar Tanner im Keller eines abgelegenen Hauses festgehalten wird, beobachtet Red John sie über einen Monitor. Als Cho und Rigsby das Haus stürmen, flieht er. Das zweite Mal tritt er maskiert im zweiten Staffelfinale (Kein einziges Wort) in Erscheinung, als er Jane davor bewahrt von den Studenten, die Red John nachahmen, umgebracht zu werden. Dabei spricht er auch das erste Mal zu Jane, indem er die erste Strophe des Gedichts "The Tyger" von William Blake zitiert:

     "Tyger, Tyger burning bright;

       in the forests of the night;

       What immortal hand or eye

       Could frame thy fearful symmetry?"

"Tiger, Tiger, Flammenpracht;
In der Wälder dunkler Nacht;
Welcher Schöpfer, welcher Gott, schuf dich, der Angst gebiert und Tod."

Am Ende von Staffel 3 wird er scheinbar von Jane in einem Kaufhaus erschossen. Es stellt sich am Anfang der 4. Staffel jedoch heraus, dass das Opfer nicht Red John, sondern nur ein weiterer Komplize war, nämlich Timothy Carter



Letzte Verfolgung durch Patrick JaneBearbeiten

Das Team nutzt in der Folge Das Spiel ist aus die unklare Situation (früherer Chef Gale Bertram auf der Flucht, alle anderen suspendiert, FBI-Agent Dennis Abbott vorübergehend Chef), um Patrick Jane zu helfen, dem FBI zu entkommen und Gale Bertram doch noch in der Kirche zu treffen:

Grace Van Pelt, Wayne Rigsby und Kimball Cho treten mit ihren alten Dienstmarken auf und sagen dem FBI, es würde in ihre Zuständigkeit fallen (was rechtlich nicht stimmt, da alle vom CBI suspendiert worden sind durch das FBI). FBI-Agent Dennis Abbott sagt natürlich sofort, ihre CBI-Dienstmarken wären ungültig und das FBI hätte jetzt das Sagen, worauf Teresa Lisbon sofort den Spieß umdreht und meint, FBI-Agent Reede Smith wäre ein Mitglied der Blake Organisation und vielleicht wäre Dennis Abbott ja auch so einer (was nicht stimmt, da Dennis Abbott aus Texas ist und die Blake-Organisation eine rein californische Vereinigung). Aber ihr Trick funktioniert: die anderen FBI-Agents sind verunsichert und wissen nicht mehr, ob sie Abbott noch gehorchen sollen oder nicht. Während Dennis Abbott damit beschäftigt ist, die Situation zu entschärfen, nutzt Patrick Jane die Gelegenheit, mit Teresa Lisbons Wagen zu fliehen. Der ist zwar vom FBI verwanzt, aber Jane merkt das und legt eine falsche Fährte aus. Der kleine Vorsprung genügt ihm, doch fliehen zu können (mitsamt der armen, verstörten Taube, die er in seinem Jacket zusammendrückt, damit sie später Red John ins Gesicht flattern kann).

Ermordung durch Patrick JaneBearbeiten

Nachdem Gale Bertram in der Kirche neben dem Friedhof, auf dem Janes Frau und Tochter begraben sind, von Red John-Helfer Oscar getötet worden ist, erscheint Sheriff Thomas McAllister als wahrer Red John.
Screenshot Promo 6x08 3
Er fragt Patrick, ob er nicht viele Fragen hätte oder wissen wolle, wie er an die 7 Namen auf der Liste gekommen sei. Patrick entgegnet ihm, das mit der Liste wäre ein Trick gewesen und mehr würde ihn nicht interessieren. Und der gefakte Tod bei der Bombenexplosion wäre einfach gewesen: Partridge hätte ihm eine Leiche mit seiner DNA präpariert, welche er unter dem Bank von Hafner und Stiles versteckt hätte, so dass es nach der Bombenexplosion so ausgesehen hätte, als ob er, McAllister, auch gestorben wäre. Da Partrigde durch die Präparierung der Leiche jedoch die Identität von Red John gekannt habe, habe er sterben müssen.

Daraufhin möchte Red John Patrick erschießen.

Da Patrick aber weiß, dass McAllister eine Tauben-Phobie hat, drückt er ihm Vogelfutter in die Hand und wirft ihm dann eine Taube zu, welche er zuvor stundenlang in seinem Jackett versteckt gehalten hatte, um den richtigen Zeitpunkt abzuwarten und Red John damit zu erschrecken. McAllister fuchtelt mit seinen Armen herum, was Patrick die Gelegenheit gibt, auf ihn zu schießen und Oscar Cordero tödlich zu treffen. Während McAllister am Boden liegend um Gnade winselt, sagt ihm Patrick, dass er doch ein wenig enttäuscht sei, wer Red John wäre.

In diesem Moment kommt eine Frau in die Kirche und sagt zuerst, Patrick solle mit dem Morden aufhören. Patrick versucht sie zum Gehen zu bewegen, wird aber daraufhin von ihr mit einem Messer angegriffen. McAllister nutzt die Gelegenheit und flieht. Patrick wehrt die Frau ab und verfolgt Red John durch den Friedhof, Vorgärten, Häuser und Parks. Schließlich erwischt er ihn bei einem Teich, wo Red John sogar den Polizeinotruf 911 wählt und um Hilfe bittet. Patrick schlägt ihm das Handy aus der Hand und setzt sich auf ihn drauf. Er fragt ihn, ob er bereue, seine Frau und Tochter getötet zu haben. Red John röchelt und zwinkert zweimal mit den Augen, was "Ja" bedeuten soll. Daraufhin erwürgt ihn Patrick.

Opfer von Red JohnBearbeiten

Red Johns Serienmordserie im engeren Sinn fand zwischen 1998 und 2003 statt. In diesem Zeitraum ermordete er zehn Frauen und einen Mann, unter ihnen auch Patrick Janes Frau und Tochter. Das erste Mal mordete er jedoch bereits zehn Jahre zuvor, 1988. Anschließend mordet er kaum mehr aus reiner Lust, sondern meistens, um seine Spuren zu verwischen, da die Polizei ihm immer näher kommt. Aber auch, um Patrick Jane zu reizen oder aus Eitelkeit (so etwa bei seinen Nachahmern oder dem Joaquin-Killer).

Unsichere FälleBearbeiten

In diesen Fällen ist es unklar, ob Red John persönlich das Verbrechen begangen hat:

  • Orville Tanner (offiziell im Gefängnis verstorben)
  • Michael Kirkland (verschwunden, Robert Kirkland denkt, dass Red John ihn getötet hat)
  • Dr. Towlen Morning (in den Kopf geschossen und eingefroren; möglicherweise durch Rebecca getötet)
  • Miguel Montero (Todd Johnson Komplize, in den Rücken gefallen, vermutlich durch O'Laughlin getötet)
  • Isla die Assistentin (Selbstmord, vermutlich angeordnet)
  • Ron Deutsch (Stromschlag, Selbstmord oder Mord)
  • Debbie Lubin (entführt und gefangen gehalten von Timothy und Sally Carter; wurde von Jane gerettet)
  • Sally Carter (Selbstmord im Gefängnis, vermutlich angeordnet)
  • Luther Wainwright (entführt und durch Missverständnis vom FBI getötet)
  • Die Privatdetektivin Kira Tinsley, die angeheuert wurde, um bei Cho eine Wanze zu platzieren (getötet von einem Mitglied der Blake-Organisation, unklar ob RJ persönlich)
  • Miriam Gottlieb (Selbstmord nach Verhaftung, vermutlich angeordnet)

Durch Komplizen von Red JohnBearbeiten

Siehe auch: Blake Organisation#Verübte Verbrechen

Menschen, die von seinen Komplizen auf seinen Befehl oder in irgendeiner anderen Weise getötet durch ihn verursacht wurden

  • Unbenannter Polizist (erschossen von Dumar Tanner )
  • Bosco-Team (erschossen von Rebecca)
    • Sam Bosco
    • Nick Martinez
    • Mark Dyson
  • Todd Johnson (Komplizen; in Brand gesetzt, durch Craig O'Laughlin getötet)
  • Max James (Hightower Vetter; zu Tode gefoltert unbeabsichtigt durch Anthony Gupta)
  • Michael Takashima (Alans Mitbewohner, durch Anthony Gupta erschossen)
  • Alan Dinkler (durch Anthony Gupta in die Luft mittels eine fest installierte Bombe um die Brust gesprengt)
  • Zwei unbenannte Wachen (erschossen durch Craig O'Laughlin)
  • Timothy Carter (Komplize; manipulierte Patrick ihn zu erschießen)
  • Gale Bertram (durch Oscar)

Bekannte Alias-NamenBearbeiten

Um seine Tarnung zu erhalten, benutzt Red John noch weitere Alias-Namen. 

Dr. Joe N.H.
benutzt er in der Folge Der Freund eines Freundes als Anzeigenamen, während er mit Patrick Jane chattet

RJ Solutions, Inc.
wird in der Folge Der Lauf der Welt als Auftraggeber für eine Himmelsschrift in Form des Red-John-Smileys genannt

Roy Tagliaferro
dürfte McAllisters bevorzugter Aliasname sein. Er benutzte ihn bereits 2007, denn Miranda Martins lernte ihn unter diesem Namen kennen. Auch gegenüber Rosalind Harker nennt er sich so. "Roy" kommt aus dem Gälischen und bedeutet "Rot", während "Tagliaferro" auf Italienisch "Eisen schneiden" heißt.

'Cut Iron Properties'
ist der Name der Firma, die das Gelände gekauft hat, auf dem sich in der Folge Der Lauf der Welt das Gefängnis von Maya Plaskett befindet. Erneut ein Wortspiel mit "Eisen schneiden".

FBI-Agent Nemo (unklar)
Ein angeblicher FBI-Agent namens Nemo erpresste in der fünften Staffel einen Gefängniswärter, damit Lorelei Martins in ein bundesstaatliches Gefängnis verlegt wird. Es ist unklar, ob es Red John war oder vielleicht Reede Smith.

Jay Roth
ist Red Johns Aliasname, unter dem er sich bei Sophie Miller als Patient einschreibt, um Zugang zu Patrick Janes Krankenakte zu bekommen. Erneut spielt er hier mit dem Wort "Rot".

TriviaBearbeiten

Sophie Miller, Patrick Jane's Therapeutin, beschreibt Red John so:

  • Er hat Höhenangst oder sonst eine Phobie.
  • Er ist im mittleren Alter.
  • Er ist in guter Gesundheit.
  • Er hat keine lebende Familie, aber viele Freunde, auf die er zählen kann.
  • Er ist ein ausgezeichneter Pfeiffer.
  • Er ist ein verletztes und narzistisches Individuum.
  • Er kann nicht gut mit Konflikten umgehen.
  • Er spricht sehr überzeugend, wenn er einen offensichtlich anlügt.

Weitere Seiten zu Red JohnBearbeiten

Interview mit Red John

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Red John

  • Red John ist tot! ;_;

    9 Nachrichten
    • Finde schade das es vorbei ist könnte immer wieder schauen war die Beste Serie die ich je gesehen habe wäre super wenn noch mehr Staff…
    • Ist ja interessant, wie die Serie und das Ende von Red John immer noch in den Köpfen der Fans herumspukt. Ich fand es war wirklich die be…
  • Schlechtes Finale

    13 Nachrichten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.