FANDOM



BiographieBearbeiten

Susan Darcy tritt das erste Mal in Das Zeichen an der Wand auf und wird Chefermittlerin im Panzer-Fall, der allem Anschein nach auf Red Johns Kappe geht. Jane beharrt jedoch darauf, dass Red John tot ist, und ein Nachahmungstäter Panzer umgebracht hat. Darcy glaubt dies jedoch nicht und arbeitet weiter an dem Fall.

Grace Van Pelt bekommt über ihren PC im CBI Hauptquartier ein Videoclip zugespielt, in dem die Kamera Darcy auf Schritt und Tritt bis nach Hause verfolgt. Das Stalker Video endet mit einer Textnachricht, in der Red John andeutet, dass er mit der süßen Darcy "etwas Spaß haben" will. Grace und Jane schaffen es jedoch, rechtzeitig in ihrem Appartement zu sein und sie so vor einer eventuellen Ermordung zu schützen.

Um Darcy von ihren Ermittlungen im Fall Red John abzubringen, nutzt Patrick den Selbstmord des Vaters von Panzers erstem Opfer, um diesen als Panzers Mörder hinzustellen. Dazu verfasst er einen fingierten Abschiedsbrief und konstruiert eine gefälschte Tatwaffe mit den Fingerabdrücken des toten Vaters und einer Blutprobe von Panzer.

Darcy scheint von dieser Auflösung zunächst überzeugt, es lässt ihr jedoch keine Ruhe, warum der bis dahin unbescholtene Familienvater das Stalker Video von ihr gedreht haben soll. So nimmt sie die Ermittlungen wieder auf und holt sich von Luther Wainwright (der ebenfalls ein persönliches Interesse an der Aufklärung der Red John Fälle hat) die komplette Fallakte.

In Folge 4.13 (Rosalinds Call) geht Darcy ins Leichenschauhaus und befragt den Pathologen zu einem Besuch von Jane mit einer weiblichen Begleiterin, die die Leiche von Timothy Carter sehen wollten. Der Pathologe wundert sich, warum Jane eine blinde Frau ins Leichenschauhaus mitgebracht hat. Darcy stößt so auf Red Johns Freundin Rosalind Harker und besucht sie. Dabei erfährt sie, dass der von Jane getötete Timothy Carter nicht Red John ist.

Kurz nach Darcys Besuch ruft Harker beim CBI an und berichtet, dass Red John zu Besuch da ist. Als das Team in ihr Haus stürzt, sitzt Rosalind am Klavier, wirkt hypnotisiert und spielt Bach. Darcy entdeckt, dass unter der Tür der Besenkammer Blut hervorrinnt. In der Kammer finden sie den ermordeten Pathologen, den Darcy kurz zuvor befragt hatte.

In "Keine Lust auf Shakespeare" (4.17) fordert Darcy Patrick Jane vom CBI an, um ihr bei der Aufklärung eines Mordfalls zu helfen. Dies ist jedoch nur ein Vorwand ist, um Jane über Red John auszufragen. Während sie nur wenig Informationen von Jane bekommt, holt er aus Darcy heraus, dass sie sich für den Tod ihrer Schwester schuldig fühlt. Darcy bricht das Gespräch darauf hin ab. Als der Mörder gefunden scheint, erklärt sie den Fall für aufgeklärt und kehrt zurück zum FBI. Patrick glaubt nicht an die Schuld des Verdächtigen und bittet Lisbon, ihm zu helfen. Darcy erklärt später Luther Wainwright, dass sie Jane für einen Ergebenen von Red John hält und die beiden gemeinsame Sache machen.

Nach dem sehr unglücklich verlaufenden Tod von Wainwright, erleidet sie einen Nervenzusammenbruch und ward von da an nicht mehr gesehen ....

TriviaBearbeiten

  • Susan erschießt Luther Wainwright
  • verdächtigt Patrick Jane Red Johns rechte Hand zu sein und teilt dies offen Luther Wainwright mit
  • Erscheint als echter Worka-aholic und gewissenhafte FBI-Agentin
  • Red John machte Anspielungen, sie zu töten, wenn sie weiter auf seinen Spuren ermittelt. Patrick Jane kann sie jedoch davon abbringen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki